Teller tun's auch! 7 nachhaltige Alternativen zu Frischhaltefolie

Teller tun’s auch! 7 nachhaltige Alternativen zu Frischhaltefolie

Frischhaltefolie, Alufolie und Backpapier – die drei Kokosnussritter der Wegwerfartikel im Haushalt. In diesem Artikel zeige ich dir, welche nachhaltigen Alternativen zu Frischhaltefolie es gibt, mit denen du Frischhaltefolie ersetzen kannst.

Jetzt auch als Episode 28 des Frugales-Glück-Podcasts:

1. Warum überhaupt Frischhaltefolie ersetzen?

Frischhaltefolie besteht aus Polyethylen (PE). Ausgangsmaterial für Polyethylen bildet Ethen, das aus Erdöl und Erdgas gewonnen wird.
Frischhaltefolie ist ein Wegwerfartikel, der nur produziert wird, um nach einmaligem Gebrauch im Müll zu landen.

Warum ist das schlecht?

  • Bei der Produktion von Wegwerfartikeln werden wertvolle endliche Ressourcen verbraucht, in diesem Fall Erdöl und Erdgas.
  • Verpackung und Transport benötigen weitere Ressourcen und produzieren CO2.
  • Je mehr Wegwerfartikel verwendet werden, desto mehr Müll gibt es. Auch wenn der Abfall nicht in den Flüssen und Meeren landet, wo er Mensch und Tier bedroht, Plastik verschwindet nicht einfach. Frischhaltefolie wird nicht recycelt.

Außerdem: Nutzt du Wegwerfartikel wie die eingangs erwähnten Kokosnussritter auf einer regelmäßigen Basis, hast du einen weiteren Posten in deinem Haushalt, den du immer wieder kaufen musst.

Und je mehr dieser Standard-Posten du hast, desto mehr Stress hast du (du verfolgst, wie viel noch da ist, wann und ob du nachkaufen musst) und desto mehr Geld gibst du aus.

Ja, es ist nur Frischhaltefolie. Aber wie war das noch mit dem Kleinvieh?

Nachhaltige Alternative zu Frischhaltefolie: Jedes nicht gebrauchte Stück Plastik zählt!
Falls jemand auf falsche Gedanken kommt: Mit Kleinvieh meine ich natürlich das Huhn, nicht das zauberhafte Töchterchen. 😉

2. Frischhaltefolie ersetzen: Geöffnete Dosen verschließen

Du verwendest 100 g Kidneybohnen in einem Rezept. Den Rest lässt du in der Dose, die du mit Frischhaltefolie abdeckst und in den Kühlschrank stellst.

Dein Körper kann mit Zinn nicht viel anfangen, daher sollten Lebensmittel generell nicht in geöffneten Konservendosen aufbewahrt werden.

Um Frischhaltefolie zu vermeiden, kannst du die Bohnen in ein Schraubglas umfüllen. Wie der Name schon sagt, kommt dies gleich mit Deckel daher. Wie praktisch!

Für meine beste Kinder-Tomatensoße der Welt habe ich immer eine Dose geschälter Tomaten zuhause, was hingegen Hülsenfrüchte angeht, bin ich komplett aufs Selberkochen umgestiegen. Das reduziert nicht nur den Müll, sondern schmeckt auch viel besser.

Probiers doch mal aus! Meine Anleitung zum Selberkochen und Haltbarmachen von Hülsenfrüchten findest du hier: Hülsenfrüchte kochen leicht gemacht: Erbsen, Bohnen & Linsen kochen und haltbar machen

3. Nachhaltige Alternativen zu Frischhaltefolie: Schüsseln abdecken

Für eine Feier bereitest du am Vortag einen Nudelsalat zu. Du deckst die Schüssel mit Frischhaltefolie ab.
Leider kam der Salat nicht so gut an. Du lässt die Reste in der Schüssel, die du mit Frischhaltefolie abdeckst und in den Kühlschrank stellst.

Selbiges Szenario ist denkbar mit anderen Salaten und Essensresten.

Um Frischhaltefolie zu ersetzen, kannst du die Salatschüssel am Vortag mit einem umgedrehten Teller abdecken.

Alternativen zu Frischhaltefolie: Teller

Deine Schüssel hat Wellen am Rand, sodass ein Teller den Salat nicht luftdicht abdecken würde? Dann lass den Salat über Nacht einfach in der Rührschüssel stehen, in der du ihn zubereitet hast. Die Ränder von Rührschüsseln sind in der Regel gerade.

Sind deine Teller zu klein zum Abdecken von Schüsseln? Dann kannst du auch einen Topf- oder Pfannendeckel als nachhaltige Alternative zu Frischhaltefolie nehmen.

Die Reste des Salats / des Auflaufs / der Gemüsepfanne füllst du in eine Aufbewahrungsdose. Voilà, wieder einen halben Meter Frischhaltefolie gespart!

Nimm einen Topfdeckel als nachhaltige Alternative zu Frischhaltefolie.

4. Geschnittenes Obst in Schälchen frisch halten oder gegen Fliegen schützen

Du schneidest Obst für deine Kinder. Weil es noch dauert, bis sie aus dem Kindergarten oder aus der Schule nach Hause kommen, schützt du das Apfelschnitz-Schälchen mit Frischhaltefolie gegen Verderbnis und Insekten.

So gesehen bei der Schwiegermutter.

Eine Alternative zu Frischhaltefolie ist der Kühlschrank. Hierher dringen keine Fliegen vor und frisch bleibt das Obst auch für ein, zwei Stunden.

Bist du der Überzeugung, dass kaltes Obst schlecht für den Magen sei (siehe Schwiegermutter, aber auch meine Oma), kannst du das geschnittene Obst in einem verschließbaren Behältnis anbieten und bis zur Ankunft des Nachwuchses den Deckel drauflegen.

5. Alternative zu Frischhaltefolie beim Backen

Du möchtest mit deinen Kindern (oder Enkeln) Plätzchen ausstechen. Den Keksteig wickelst du in Frischhaltefolie und legst ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Um Frischhaltefolie beim Backen zu vermeiden, verwende ein Bienenwachstuch, um den Teig einzuschlagen. Hast du so etwas nicht oder dichtet es nicht richtig ab, bette den Plätzchenteig in eine Aufbewahrungsdose.

Das funktioniert genauso gut wie Frischhaltefolie, versprochen!

6. Abdecken von Speisen in der Mikrowelle

Du bereitest das Mittagessen für deine Kinder am Vorabend zu (Danke Mama, dass du das jahrelang gemacht hast!) und deckst die Teller mit Frischhaltefolie ab. Deine Kinder kommen von der Schule nach Hause und wärmen sich das Essen in der Mikrowelle auf – mit der Frischhaltefolie.

Komischerweise ist die Folie dabei nie geschmolzen. Da sieht man mal, was für hartnäckige Burschen das sind!

Es ist sinnvoll, Speisen beim Aufwärmen in der Mikrowelle abzudecken. Zum einen, damit sie nicht austrocknen, zum anderen, um explodierende Prinzessbohnen oder Kichererbsen im Zaum zu halten.

Nutze hierfür eine Abdeckhaube oder einen Teller, den du umgedreht auf dein Menü stülpst. Frau Schubert hat einen ganzen Blogartikel zum Thema Keramik statt Tupper geschrieben.

Nervt dich das Rumgefummele mit heißen Tellern? Dann probier’s doch mal mit einer Auflaufform oder einer mikrowellengeeigneten Backform.

Alternativen zu Frischhaltefolie: Auflaufform

7. Sandwiches: Brotdose als Alternative zur Frischhaltefolie

Du schmierst deinen Kindern und deinem Partner: deiner Partnerin die Pausenbrote und wickelst sie in ein paar schöne Lagen Frischhaltefolie ein.

Äh… Hast du schon mal was von Brotdosen gehört?

Alternativen zu Frischhaltefolie: Brotdose

Tja, wenn das alles so einfach wär.

Leider ist die Klimabilanz von Brotdosen nur dann besser, wenn du mit Ökostrom spülst. Nachzulesen bei Quarks: Frischhaltefolie vs. Brotdose

Wenn ich unterwegs bin, kaufe ich aus Prinzip keine in Frischhaltefolien verpackten Sandwiches, mögen sie noch so vegan und ballaststoffreich sein. Tipps zum verpackungsreduzierten Unterwegssein habe ich hier für dich gesammelt: Gesundes Essen unterwegs plastikfrei einkaufen – 23 Tipps für weniger Müll to go

8. Mit Silikondeckeln Frischhaltefolie vermeiden?

Du kennst sicher Silikondeckel, die es mittlerweile in allen Farben und Größen überall zu kaufen gibt.

Brauchst du Silikondeckel, um Frischhaltefolie zu ersetzen?

Nein.

Selbst mit einer minimalistisch ausgestatteten Küche bist du mit allem ausgestattet, um dich ohne Frischhaltefolie in den täglichen Abdeck- und Beschirmungskampf zu begeben.

Wenn du aus Nachhaltigkeitsgründen ein bestimmtes Wegwerfprodukt nicht mehr kaufen möchtest, macht es in meinen Augen wenig Sinn, sofort ein anderes Nicht-Wegwerfprodukt zu kaufen.

Minimalistisch und nachhaltig ist, es so zu machen wie Oma. Die hat schließlich ganz automatisch Zero Waste gelebt und das genutzt, was da war.

Bevor du etwas vermeintlich Praktisches kaufen möchtest, frag dich daher: Was ist bereits im Haushalt vorhanden? Wie kann ich es für meine Zwecke einsetzen?

Ich besitze einen der besagten Silikondeckel. Seitdem Sojajoghurt ohne Plastikdeckel verkauft wird (super!), verwende ich die Haube zum Verschließen des Joghurtbechers. Eine Untertasse würde genauso gut funktionieren.

Alternativen zu Frischhaltefolie: Silikondeckel

9. Schraubgläser als Alternative zu Frischhaltefolie

Eine solide Ausstattung mit Schraubgläsern ist, wie du wahrscheinlich bereits gemerkt hast, eine gute Voraussetzung, um langfristig Frischhaltefolie zu vermeiden.

Schraubgläser sind im Haushalt universell einsetzbar, ich nutze sie sogar zum Einfrieren von Hülsenfrüchten und Essensresten.

Am liebsten sind mir Marmeladengläser und Nussmus-Gläser, bei denen sich die Etiketten leicht ablösen lassen:

Alternativen zu Frischhaltefolie: Schraubgläser

Belgier lieben Erdnussbutter, daher wird der Pindakaas gleich in 500g-Gläsern verkauft.

Die Marmeladengläser eigenen sich hervorragend zum Aufbewahren von Resten, zum Servieren von geschnittenem Obst und Gemüse und zum Lagern selbstgekochter Hülsenfrüchte.

Wofür verwendest du Frischhaltefolie? Welche Alternativen zu Frischhaltefolie gibt es noch? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Marion

Marion

*Wenn du etwas über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich nicht und du unterstützt zugleich meine Arbeit. Danke! (Mehr Infos zum Datenschutz und zum nachhaltigen Buchhandel buch7.) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Endlich mal wieder durchatmen!

Weitere spannende Artikel