Minimalismus und Schlüssel

Dein Schlüsselbund: Minimalismus und Schlüssel

Zeig her deine Schlüssel!

Wie sieht dein Schlüsselbund aus?
Wie viele Schlüssel sind daran?
Zu welchen Schlössern gehören die Schlüssel?
Gibt es Anhänger und praktische Einkaufswagen-Chips?

Minimalismus und Schlüssel!

Auf dem Bild siehst du meinen Schlüsselbund.

Er besteht aus zwei Schlüsseln:

Ein Schlüssel für mein Fahrrad.
Und einer für die Haustür.

Einen Anhänger brauche ich nicht, der Fahrradschlüssel ist Anhänger für den Haustürschlüssel und der Haustürschlüssel ist Anhänger für den Fahrradschlüssel.

Mein Schlüsselbund ist klein genug, um in jede Tasche zu passen.
Und groß genug, um nicht verloren zu gehen.

Warum ist es wichtig, wie dein Schlüsselbund aussieht?

1. Du hast ihn immer bei dir.

Auf der Arbeit, unterwegs, beim Laufen: Dein Schlüsselbund ist immer dabei. Und je weniger Gewicht und Volumen du mit dir herumträgst, umso besser.

2. Du siehst ihn ständig.

Du greifst zum Schlüssel, bevor du das Haus verlässt.
Du brauchst den Schlüssel, wenn du dein Auto oder Fahrrad aufschließt.
Du kommst nach Hause und legst den Schlüssel an seinen Platz.

Je nachdem, wie häufig du aus dem Haus gehst, siehst du deinen Schlüssel bis zu zehnmal am Tag. Lohnt es sich da nicht, auf etwas Schönes zu schauen? #doesitsparkjoy 🎎

3. Schlüssel sind funktionale Gegenstände

Trivial, aber wahr: Schlüssel sind in erster Linie funktionale Gegenstände.

Keine Andenken, keine Dekoration, kein Schmuck.

Schlüssel sind dazu da, um benutzt zu werden.

Gibt es Schlüssel an deinem Schlüsselbund, die du nie brauchst?

4. Dein Schlüssel ist dein Zuhause im Kleinen

Dein Schlüsselbund spiegelt wider, wie es bei dir zu Hause aussieht.

Steht und liegt überall etwas herum, sind die Oberflächen vollgestellt und die Schränke platzen aus allen Nähten?

Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch dein Schlüsselbund ein Sammelsurium von Dingen ist, die du nicht mir dir herumtragen musst.

Auch wenn es da, wo ich bin, unordentlich und chaotisch ist – mein Schlüsselbund erinnert mich an mein klares und aufgeräumtes Zuhause.

Wie sieht dein Schlüsselbund aus? Welche Schlüssel hast du immer bei dir? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on print
Marion

Marion

*Wenn du etwas über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich nicht und du unterstützt zugleich meine Arbeit. Danke! (Mehr Infos zum Datenschutz und zum nachhaltigen Buchhandel buch7.) 

Ein Kommentar

  1. Andrea S. says:

    Da ich einiges an Schlüsseln habe (Wohnung, Kleingarten, Auto, Fahrrad inkl. Schloss), aber nicht immer alle brauche, habe ich ein Minimalisier-System. Dieses besteht aus einem Hauptring mit langem Schlüsselband, da ich das Bund in der Tasche so leichter finde, wenn ich ohne Tasche unterwegs bin, kann ich mir das Bund einfach umhängen. Die Schlüssel für die o.g. Kategorien sind jeweils an einem Ring + kleinem Karabinerhaken, zum befestigen am Hauptring. Das, was ich gerade nicht brauche (z.B. das Gartenbund bei Mistwetter) wird einfach ausgehakt und in einer kleinen Holzschatulle im Flur gelagert, zusammen mit den Ersatzschlüsseln für die Wohnung. Das minimalisierte Bund besteht aus 3 Schlüsseln: Wohnung, Keller und Briefkasten. Alles andere ist optional nach Bedarf. OK, das Auto ist sehr oft mit von der Partie. Ich spare mit dem Wagen viel Geld, z.B. wenn ich mir bei ebay Kleinanzeigen Gratis-Baumaterial oder große Pflanzen für den Garten besorge, und Zeit (Weg zum Garten mit Auto: 10 Minuten, mit Fahrrad 45 Minuten, mit Öffis+Fußweg eine knappe Stunde). Ich fahre inzwischen auch sehr ungern Rad, weil einem hier in der Stadt alle paar Meter ein Handyzombie vors Rad läuft.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Endlich mal so richtig ausmisten, weniger Müll produzieren, veganer leben und unbeschwerter essen?

Erfahre in vier Lektionen, wie du es schaffst, nur noch Lieblingsstücke im Schrank zu haben, emotionalen Heißhunger loszuwerden, deinen Restmüll zu halbieren, mehr pflanzliche Lebensmittel in deine Ernährung einzubauen und dich fitter und vitaler zu fühlen!

Weitere spannende Artikel